Infoline +49 (0)7802 9277-0
Möchten Sie mehr wissen?
Infos und Preisauskünfte zum "Design 140" übermitteln wir Ihnen gerne auf Nachfrage. Bitte nutzen Sie hierzu unser Info-Formular.

Design 140

Ökologisch Bauen leicht gemacht

Gesine Bronn* war hochschwanger, als der LKW mit den Fertigwänden ihres Hauses anrollte. Keine zwei Monate später gebar sie ihren zweiten Sohn und knapp drei Monate danach zog Familie Bronn in ihr neues Familiennest. „Das Aufstellen der Hauswände dauerte nur anderthalb Tage, dann war der Rohbau sogar schon dicht – natürlich ohne Dacheindeckung. Drinnen haben wir anschließend sehr viel selbst gemacht, vom Fliesenlegen bis zum Anstreichen der Wände.“, erzählt Ehemann Michael Bronn. „Anstrengend war in der Bauphase nur die Tatsache, dass ich hochschwanger war und später dann einen Säugling zu versorgen hatte. Ansonsten hatten wir überhaupt keine Probleme oder Schwierigkeiten beim Bauen, alles lief plangemäß glatt.“, erinnert sich die junge Mutter. Alles begann mit dem Wunsch des Paares eine Familie zu gründen. Dazu gehörte für Michael und Gesine Bronn auch ein schönes Eigenheim im Grünen, möglichst in der Nähe der Großeltern. Besonderen Wert legten sie dabei auf ökologische Baustoffe um ihren Kindern und sich selbst gesundes Wohnen zu ermöglichen. Kurz: Der Traum vom harmonischen Familienleben erhielt mit der Wahl des Standorts und des Hausherstellers seine solide Basis.

Ehrlichkeit und Kompetenz überzeugten
„Bauen ist Vertrauenssache, vor allem, wenn man in dieser Hinsicht unerfahren ist. Zwar hatten wir einige konkrete Vorstellungen bezüglich Materialien und Grundriss, jedoch hörten wir letztlich auf unser Bauchgefühl, als wir uns für den Hersteller entschieden.“, sagt Gesine Bronn. Zu dem erfahrenen Familienbetrieb, der ihr Haus herstellte, hatten sie und ihr Mann Kontakt aufgenommen, weil er in der Region einen guten Ruf besaß und für ökologisches Bauen von qualitätsvollen Holzfertighäusern bekannt war. Gerne nahmen die Bronns das Angebot des Herstellers an, verschiedene Kundenhäuser nach Absprache mit deren Besitzern zu besichtigen und eine Werksführung mitzumachen. „Die Führung hat der Chef höchst persönlich mit uns gemacht. Im Werk zeigte er uns die einzelnen Phasen des Produktionsablaufs. Später konnten wir sogar bei der Produktion unseres eigenen Hauses zuschauen!“, schwärmt Michael Bronn. Als sie dann von ihrem persönlichen Bauberater kontaktiert wurden – der machte sogar mehrere Hausbesuche in der ehemaligen Wohnung der Bauherren – hatten sich Gesine und Michael Bronn schon viele Gedanken um ihr zukünftiges Heim gemacht und einen groben Entwurf im Kopf. Dank des ehrlichen und ideenreichen Beraters und dank des kompetenten Herstellerarchitekten gelang die Hausplanung ganz im Sinne der Bauherrschaft und der Haustraum nahm schnell konkrete Formen auf dem Papier an. Als die fertigen Hauswände bald darauf zum Bauplatz angeliefert wurden, warteten die aufgeregten Eigentümer bereits und sahen dem emsigen Baustellentreiben in aller Ruhe und mit stetig wachsender Begeisterung zu.

Zeitgemäß Wohnen im modernen Holzhaus
Viel Sinn fürs gemeinschaftliche Familienleben und fürs Praktische spiegelt der Grundriss des Hauses wieder. „Ein offener Wohnbereich stand ganz oben auf unserer Prioritätenliste. So kann die Familie viel zusammen sein. Außerdem wollten wir einen direkten Zugang von der Garage ins Haus, das ist einfach praktischer.“, erläutert der Hausherr. So handelt es sich um einen rechteckigen Grundriss mit etwa anderthalb Metern Vorsprung an der westlichen Giebelseite (Gartenseite) und Garagenanbau an der östlichen Giebelseite (Straßenseite). Durch den Vorsprung entstand draußen, auf der weitläufigen Terrasse, eine windgeschützte Sitzecke, die von einem großen, aufgeständerten Balkon überdeckt wird. Über ein paar Treppenstufen gelangt man hinunter in den Garten des an dieser Seite leicht abschüssigen Grundstücks. Gerne hätte Ehepaar Bronn zwei volle Geschosse gebaut, jedoch war das im Bebauungsplan nicht erlaubt. Der Antrag auf einen höheren Kniestock (1,18 m) im Dachgeschoss wurde aber genehmigt, genau wie eine große Flachdachgaube mit zwei Fenstern an der Südseite des Gebäudes. So gewann das Haus geschickt mehr Raum. Außerdem wurde es komplett unterkellert. Durch den großzügigen Aushub des Erdreiches an der Südseite, erhielt das Kellergeschoss einen separaten Zugang von außen sowie große Fenster. Neben Technikraum, Waschküche, Abstellraum und Flur verfügt es zur Hälfte über eine separate, kleine, schön belichtete Einliegerwohnung. Beim Eintreten ins Erdgeschoss gelangt man in eine Diele mit Garderobe, von wo es ins Gäste-WC/Dusche geht und geradeaus in den großzügigen Wohnbereich. Direkt neben der Eingangstür befindet sich auch der Zutritt zur Garage. Die Offenheit des Wohnbereichs ist optisch durch dünne Trennwände gegliedert. Zuerst erreicht man einen Flur mit Treppenhaus bevor man in den eigentlichen L-förmigen Wohnbereich gelangt. Dort befindet sich linker Hand die helle Küche, und ein paar Schritte nach rechts der große Esstisch. Von dort wendet man sich nochmals rechts - also im kurzen Teil des spiegelverkehrten „L“ – der gemütlichen Sofaecke zu. In den offenen Wohnraum gelangt viel Tageslicht, da er rundherum großzügig verglast ist; dominiert wird er von dem bodentiefen Panoramafenster an der Südseite, im Mittelteil des Wohnbereichs, wo der Esstisch steht. Weiße Wände betonen das helle, luftige Ambiente, während die glatte naturhelle Massivholzdecke für Behaglichkeit sorgt und großformatige Quadratfliesen in grau moderne Bodenständigkeit demonstrieren. Ein separates Arbeitszimmer komplettiert das Raumprogramm im Erdgeschoss.

Viel Platz für alle
Das Dachgeschoss hat nicht nur einen besonders hohen Kniestock sondern ist auch bis zum First offen. Das bewirkt ein noch großzügigeres Raumgefühl und gibt den Blick auf die schönen Holzbalken des Dachstuhls frei. Die beiden Kinderzimmer und das Elternschlafzimmer sind sehr geräumig, man erreicht sie über den Flur des Dachgeschosses. Von dort gelangt man auch ins große Wohnbad, das allein den Eltern zur Verfügung steht. Die beiden Söhne haben ein eigenes Duschbad mit WC – ebenfalls ein wichtiger Punkt auf der Prioritätenliste der Hauseigentümer. Außerdem teilen sich die Youngsters den großen Balkon, der jeweils einen Zugang von jedem Kinderzimmer besitzt. Außer in den Bädern entschieden sich Gesine und Michael Bronn oben für Laminat. Schon von außen wirkt das Haus dank seiner weiß verputzten Wände frisch und hell, und dank der dunkelbraunen Fassadenteile aus Holz sowie den dunkelbraunen Dachziegeln, den dunkelbraunen Fensterrahmen und der dunkelbraunen Haustüre warm. Die ausgewogenen Proportionen ergeben ein harmonisches Bild. Sein Gesamteindruck ist sehr einladend und freundlich, was voll und ganz dem Wesen der Eigentümer entspricht.

Moderne Haustechnik hilft Geld sparen
Drinnen sind die Fensterrahmen in der gleichen hellen Holzfarbe (Kiefer) wie die Geschossdecke. Diese ist unbehandelt und darf somit etwas nachdunkeln. „Der Haushersteller ließ uns die Wahl zwischen verschiedenen Heizsystemen. Wir haben uns für eine moderne Luft-Wasser-Wärmepumpe entschieden. Damit betreiben wir unsere Fußbodenheizung. Mit der Dämmeigenschaft unserer Hauswände (Cellulosedämmung) sind wir extrem zufrieden! Sie und die gut isolierenden Wärmeschutzfenster bescheren uns niedrige Heizenergiekosten. Auch die Aufdachdämmung leistet ihren Beitrag dazu.“, freut sich Hausherr Michael. Auf diese Weise entspricht sein Eigenheim dem aktuellen Effizienzhausstandart KfW 70. „Der Schwedenofen im Wohnbereich bringt schnelle Wärme in den Übergangszeiten und sorgt für ein Extra an Gemütlichkeit. Da er drehbar ist, können wir sowohl vom Sofa als auch vom Esszimmer aus in die Flammen schauen.“, ergänzt Gesine und fährt fort: „Wir haben eine Regenwasserzisterne, die 6500 Liter fasst. Damit können wir den Garten das ganze Jahr über kostenlos bewässern, auch in sehr trockenen Phasen.“ So bleibt denn auch die Außenanlage immer schön. Ehepaar Bronn betont: „Wir sind rundum zufrieden mit unserem Haus und empfehlen den Hersteller jedem weiter!“

(* Name von der Redaktion geändert)

Info-Formular

Ja, ich möchte mehr über das Frammelsberger Holzhaus Design 140 erfahren.

Ich wünsche folgende Zusatzinfos:*

Besitzen Sie ein Baugrundstück?*